Startseite
Ankauf Toner / Tinte
Ankauf Handy
Ankauf Kabelschrott
Ankauf CD, DVD, BR
Sammelbox
Spendenaktion
Richtig verpacken !
 
Verkauf Toner / Tinte
 
BLACK KING - Shop
 
Umweltherz
Kundeninformationen
» Entsorgung ???
» Entsorgungsnachweis
» Tonerkartuschen
» Tintenpatronen
» Richtig verpacken !
» Ankauf nach Hersteller
Zertifizierungen
stoffliche Verwertung
 
Messe
Presseberichte
Job / Stellenangebote
Kontakt
Impressum
 



Alternative Tonerkartuschen für Kyocera
 
NEU - unser APP
google_market

Cartridge-Space bei Facebook Cartridge-Space GmbH per Twitter Cartridge-Space GmbH bei XING bookmark-RSS
Entsorgen Sie nach dem neuen Elektro-Gesetz 2 ?
Stoffliche Verwertung / Entsorgung von leeren Tonerkartuschen & Tintenpatronen.

Tonerkartuschen & Tintenpatronen entsorgen nach ElektroG2

Kundeninformation zum ElektroG2 - Gesetz

Tonerkartuschen und Tintenpatronen gehören nach dem neuen ElektroG2 zum Elektronikschrott bzw. zu elektronischen Geräten. Dem zufolge sind Tonerkartuschen und Tintenpatronen einer besonderen Behandlung und Verwertung zuzuführen.


Warum gehören Tonerkartuschen und Tintenpatronen zum Elektronikschrott?

  • Toner / Tonerkartuschen entsorgendie Originalhersteller (wie z.B. Hewlett Packard, Samsung, Kyocera, Lexmark, Konica Minolta und Dell) kennzeichnet ihre Tonerkartuschen bzw. Tintenpatronen mit dem Zeichen für Elektronikschrott

  • Im ElektroG2 § 3 „Begriffsbestimmungen“ Absatz 1 steht
    „Elektro-und Elektronikgeräte: Geräte, die für den Betrieb mit Wechselspannung von höchstens 1 000 Volt oder Gleichspannung von höchstens 1 500 Volt ausgelegt sind und zu ihrem ordnungsgemäßen Betrieb von elektrischen Strömen oder elektromagnetischen Feldern abhängig sind“
  • die Stiftung EAR verweist unter diesem Link (https://www.stiftung-ear.de/service/fragen-und-antworten/elektro-und-elektronikgeraete/#c3093) darauf, dass diese zum Elektronikschrott gehören

  • Ministerien jeweiliger Bundesländer, die wir um eine Stellungnahme zu diesem Thema gebeten haben, verweisen ebenfalls auf die Stiftung EAR

 

Wie wir immer wieder feststellen müssen, sind viele Kunden der Meinung, dass sie aus der Haftung heraus sind, wenn sie leere Tonerkartuschen und Tintenpatronen abgeben.
Nach § 22 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes ist dies jedoch nicht der Fall.

Die zur Verwertung und Beseitigung Verpflichteten können Dritte mit der Erfüllung ihrer Pflichten beauftragen. Ihre Verantwortlichkeit für die Erfüllung der Pflichten bleibt hiervon unberührt und so lange bestehen, bis die Entsorgung endgültig und ordnungsgemäß abgeschlossen ist.
 
Da nach § 22 des ElektroG2 die thermische Verwertung ausgeschlossen ist, arbeiten wir mit der Firma Shredex zusammen. Hier werden die Tonerkartuschen ausschließlich der stofflichen Verwertung zugeführt.



Was wird im ElektroG II vorgeschrieben? 

§ 20 „Behandlung und Beseitigung“ Absatz 1
„Altgeräte sind vor der Durchführung weiterer Verwertungs- oder Beseitigungsmaßnahmen einer Erstbehandlung zuzuführen. Vor der Erstbehandlung ist zu prüfen, ob das Altgerät oder einzelne Bauteile einer Vorbereitung zur Wiederverwendung zugeführt werden können.“

§ 21 „Zertifizierung“ Absatz 1
„Die Erstbehandlung von Altgeräten darf ausschließlich durch zertifizierte Erstbehandlungs­anlagen durchgeführt werden.“ und im Absatz 4 „Behandlungsanlagen gelten als Erstbehand­lungsanlage im Sinne dieses Gesetzes zertifiziert, wenn der Betrieb Entsorgungsfachbetrieb ist und die Einhaltung der Anforderungen dieses Gesetzes geprüft und im Zertifikat nach § 56 Absatz 3 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes ausgewiesen ist.“

§ 22 „Verwertung“ Absatz 2
bei Altgeräten der Kategorien 3 und 4
a) der Anteil der Verwertung mindestens 80 Prozent beträgt und
b) der Anteil der Vorbereitung zur Wiederverwendung und des Recyclings mindestens 70 Prozent beträgt
 
Wir müssen immer wieder feststellen, dass die meisten Unternehmen nicht nach §22 Absatz 2 ihre nichtwiederverwendbaren Druckerpatronen entsorgen. In diesen  Fällen werden diese thermisch verwertet, was aber nach § 22 ElektroG2 nicht erlaubt ist. Diese Druckerpatronen müssen recycelt werden.



Was bedeutet der Begriff Recycling?

 
Im Kreislaufwirtschaftsgesetz §3 Absatz 25 wird der Begriff „Recycling“ wie folgt definiert:
Recycling im Sinne dieses Gesetzes ist jedes Verwertungsverfahren, durch das Abfälle zu Erzeugnissen, Materialien oder Stoffen entweder für den ursprünglichen Zweck oder für andere Zwecke aufbereitet werden; es schließt die Aufbereitung organischer Materialien ein, nicht aber die energetische Verwertung und die Aufbereitung zu Materialien, die für die Verwendung als Brennstoff oder zur Verfüllung bestimmt sind.
 
In dieser Definition ist es eindeutig festgelegt, dass der Begriff Recycling eine thermische Verwertung und die Aufbereitung für die Verwendung als Brennstoff ausschließt.
 
Viele Kunden schauen auf den Ankaufspreis, was sie für ihre leeren Toner und Tinten erhalten. Wichtiger ist aber die gesetzeskonforme stoffliche Verwertung der nicht wiederverwendbaren Tonerkartuschen, Trommeleinheiten und Tintenpatronen, egal was der eine oder andere Ihnen sagt! Wie schon dargelegt (§ 22 Kreislaufwirtschaftsgesetz), ist der Abfallerzeuger für die Entsorgung verantwortlich und kann somit zur Verantwortung gezogen werden, wenn sein Entsorger nicht gesetzeskonform arbeitet. Der Gesetzgeber nimmt damit alle Abfallerzeuger verstärkt in die Pflicht!
 
Wir hoffen, Ihnen hiermit einen kleinen Einblick in die Rechtslage und den dafür zur Verfügung stehenden Entsorgungsweg gegeben zu haben. 
 
Für Ihren Entsorgungsnachweis gegenüber den Behörden können Sie sich bei uns zukünftig die Entsorgungsbestätigung per PDF unter diesem Link (klick) anfordern.



Übrigens: Wir haben die Information bereits von mehreren Behörden bekommen, dass es zwecks der Durchsetzung des neuen Gesetzes, vermehrt Kontrollen in diesem Bereich geben wird.

Den Gesetzestext zum ElektroG2 können Sie unter folgender Adresse nachlesen:
http://www.elektrogesetz.de/wpcontent/uploads/2015/10/elektrog2.de_elektrog2_final.pdf



Das Wichtigste noch einmal für Sie zusammengefasst:

  • Tonerkartuschen und Tintenpatronen gehören zum Elektronikschrott
  • Elektronikschrott darf nicht verbrannt werden (keine thermische Verwertung)
  • Sie sind als Erzeuger des Mülls bis zur endgültigen Verwertung verantwortlich
  • Sie benötigen einen Entsorgungsnachweis (Prüfungen / Kontrollen durch Behörden)
  • keine Entsorgungsgebühren für defekte oder andere Tonerkartuschen
  • ALLE erforderlichen Belege erhalten Sie bei uns, Ihrer Cartridge-Space GmbH


Nachweis zur Entsorgung
hier anfordern ...

Umweltgerechte
Entsorgung???


Womit andere werben,
SETZEN WIR UM !!!


Bisher stofflich verwertete
2560,493 t
defekter Tonerkartuschen.


Spendenaktion
********************
die Elterninitiative
für krebskranke Kinder
Jena e.V.


Ankauf defekte Tintenpatronen

TOP 20

Am Bleichanger 1 - 07338 Kaulsdorf - Tel. +49 (0) 36733 - 2 31 16 - Fax +49 (0) 36733 - 2 31 18       © 2014 - 2017 by Cartridge-Space GmbH